Die Geschichte des Sternen Zinken

Der Sternen-Zinken wurde im Frühjahr 1954 gegründet. Schon seit 1951 versuchte eine Stammtischrunde im Gasthaus „Sternen" das damals daniederliegende Fasnachtsgeschehen in Schopfheim wieder zu beleben, im Jahre 1954 beteiligte sich diese lose Gruppe zum ersten Mal auch am Fasnachtsumzug, doch schon in den nachfolgende Wochen und Monaten wurde in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Fasnachtsgesellschaft die Gründung eines Zinkens betrieben, die dann im späten Frühjahr erfolgte. Von den fünf anwesenden Gründungsmitgliedern Schorsch (Georg) Vogel, Otto Würger, Walter Stoll, Max Schleer und Ernst Eiche wurde Georg Vogel zum ersten Zinkenvogt gewählt, ein Amt, das er mit kurzer Unterbrechung über 15 Jahre begleitete. Die „Taufe" und Aufnahme in die Fasnachtsgesellschaft erfolgte anschließend. In Anlehnung an das Stammlokal wurde der Namen „Sternen-Zinken" gewählt. Die Gründung einer Maskengruppe, der „Sternengucker" erfolgte im Jahre 1962.