Sternengucker

Die Gründung einer Maskengruppe, der „Sternengucker" erfolgte im Jahre 1962. Abweichend von den teilweise recht grimmigen Masken der übrigen Zünfte, beschloss man, die Maske und die Gruppe freundlicher zu gestalten. Mit den farbenfrohen Gewändern in grün, rot und gelb und den lachenden Masken sollte die Herkunft und der Name des Zinkens dargestellt werden. Das Häs besteht aus grünen Hosen, gelb und rot gezackten Blusen und einer Maske mit gelber Zackenumrahmung, die einen Stern darstellen soll. Der jeweilige Gruppenchef trug zur Unterscheidung eine Bluse in grün-rot. Heute trägt er die gleiche Bluse wie alle, nur die Haare seiner Maske sind rot, anstatt gelb.